Menü

„WaPo Bodensee“: Drehstart für neue Folgen in Radolfzell

Floriane Daniel ermittelt wieder als Leiterin der Wasserschutzpolizei und löst gemeinsam mit ihren Kollegen 8 neue Fälle

 

Nach der erfolgreichen Ausstrahlung der ersten acht Folgen „WaPo Bodensee“ Anfang 2017 ist nun der Startschuss für die Dreharbeiten zu weiteren Episoden gefallen. Nele Fehrenbach (Floriane Daniel) ermittelt in acht neuen Folgen wieder als Leiterin der Wasserschutzpolizei mit ihren Kollegen Andreas Rambach (Ole Puppe), Julia Demmler (Wendy Güntensperger) und Pirmin Spitznagel (Simon Werdelis).

 

Die Kulisse für den fulminanten Auftakt der ersten neuen Folge bietet das Konstanzer Seenachtsfest: Während des Feuerwerks wird ein Mann auf einem Zuschauerboot erschossen. Nachdem sich herausstellt, dass die anderen Personen auf dem Boot als Täter nicht infrage kommen, muss Nele in alle Richtungen ermitteln und kommt schließlich einem Mordkomplott auf die Spur. Auch im Hause Fehrenbach wird es nicht langweilig: Zu Beginn des neuen Schuljahres kommt Niklas (Noah Calvin) aus Hamburg zurück an den Bodensee. Bei Johanna (Sofie Eifertinger) spielen sich inzwischen die ersten Beziehungsdramen ab. Nele muss feststellen, dass Johanna ausgerechnet Marten (Henry Horn), dem Sohn von Andreas Rambach, das Herz gebrochen hat. Und dann gerät auch noch Neles Mutter Mechthild (Diana Körner) ins Visier der WaPo Bodensee …

 

Die „WaPo Bodensee“ ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH (Produzenten: Kerstin Lipownik und Sven Sund) im Auftrag der ARD-Werbung und der ARD für Das Erste. Executive Producer ist Martina Zöllner (rbb), die Redaktion liegt bei Kerstin Freels (SWR) und Thomas Martin (SWR).

Die Bücher für die ersten vier Episoden stammen von Axel Hildebrandt/Luci van Org und Michael Gantenberg. Regie führt Raoul W. Heimrich in Radolfzell, Konstanz und an weiteren Bodenseeschauplätzen.