Menü

Polizeiruf 110: Eine mörderische Idee

Eine Bombe explodiert nachts in einem Supermarkt am Stadtrand von Magdeburg. Das Attentat sowie die Androhung weiterer Bombenanschläge bringt die Magdeburger Polizei an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Nicht nur Brasch und Drexler werden an die unterschiedlichen Tatorte gerufen, auch Kriminalrat Lemp muss persönlich in den Einsatz. In derselben Nacht versucht ein Wachmann aus dem Hafen verzweifelt über den Notruf 110 Hilfe zu rufen. Jedoch ohne Erfolg. Am nächsten Morgen wird seine Leiche gefunden. Erste Ermittlungen ergeben, dass im Hafen ein dreister Diebstahl durchgeführt wurde: Smartphones im Wert von mehreren Millionen Euro wurden aus einem Container gestohlen. Die Aufzeichnung der Überwachungskamera wurde manipuliert. Nur ein Bewegungsmelder hatte Alarm ausgelöst. Allerdings war der Notruf des Wachmanns verhallt. Alle Polizeikräfte waren aufgrund der Bombendrohung im Einsatz. Drexler ist der Erste, dem die Parallelität der Ereignisse auffällt. Kann es tatsächlich ein Zufall sein, dass gerade in der Nacht eines großangelegten Raubes durch Bombendrohungen die Magdeburger Polizei in Atem gehalten wird? 


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

MDR

Stab und Besetzung

ProduzentBritta Hansen
AutorStephan Brüggenthies, Stephan Rick und Olaf Kaiser
RegieStephan Rick
KameraAnton Klima
RedaktionWolfgang Voigt
DarstellerClaudia Michelsen, Sylvester Groth, Oliver Korittke, Judith Rosmair, Pit Bukowski, Jonas Minthe, Laura Berlin, Felix Vörtler, Steve Windolf, Karl-Fred Müller
Produktionszeit 02.07.2014 - 01.08.2014
Länge88:30 Uhr
DrehortMagdeburg und Umgebung
Pressekontakt

Bianca Richter, Hauptabteilung Kommunikation,

0341 / 3 00 64 32, presse@mdr.de

Zurück