Menü

Schneewittchen

Die Adaption des Märchens folgt mit einigen behutsamen Ergänzungen der Originalvorlage der Gebrüder Grimm: Es war einmal eine Königin, die wünschte sich nichts sehnlicher als ein Kind. Und eines Tages ging ihr Wunsch in Erfüllung: Schneewittchen hieß die kleine Prinzessin, und sie war wunderschön. Doch die Königin starb und der König nahm sich eine neue Frau. Auch diese war wunderschön, aber stolz und grausam – und sehr neidisch auf Schneewittchens Schönheit. Ihre Eitelkeit war so groß, dass sie immer wieder ihren Zauberspiegel befragte: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“. Die Antwort gefiel der Stiefmutter gar nicht, da er ihr antwortete, dass Schneewittchen noch 1000 Mal schöner als sie selbst sei. Das wollte und konnte die eitle Königin nicht hinnehmen und beauftragte einen Jäger, Schneewittchen zu töten. Doch der ließ das Mädchen im Wald laufen. Schneewittchen gelangte zu den sieben Zwergen und fand bei ihnen freundliche Aufnahme. Bald erfuhr die Königin davon durch ihren Spiegel. Außer sich vor Zorn wollte sie Schneewittchen nun selbst töten. Verkleidet machte sie sich auf den Weg, und beim dritten Versuch gelang ihr schließlich die Tat. Doch ein junger Prinz konnte Schneewittchen wieder zum Leben erwecken und die böse Stiefmutter erhielt ihre gerechte Strafe. 


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

BR/ARD

Stab und Besetzung

ProduzentHans-Werner Honert (Saxonia), Ernst Geyer (Moviepool)
AutorAndreas Knaup
RegieThomas Freundner
ProduktionsleitungMartina Rudolph
HerstellungsleitungMichael Schmidt
KameraPatrick Popow
TonAndreas Kaufmann
SchnittMargit Schulz
SzenenbildnerReinhard Glöde
RedaktionAndreas Reinhard (BR)
DarstellerSonja Kirchberger Laura Berlin Jaecki Schwarz Jörg Schüttauf Nicolas Artajo-Kwasniewski Martin Brambach Volker Zack Michalowski Karsten Kramer Michael Markfort Erwin Bröderbauer Uwe Meyer Manni Laudenbach Peter Luppa
Produktionszeit 09.06.2009 - 29.06.2009
Länge60 Min.
DrehortBurg Kriebstein, Harz
Pressekontakt

planpunkt: Gesellschaft für Pressearbeit & Public Relations mbH, Berrenrather Straße 188c, 50937 Köln, Tel: 0221.91 255 773

Zurück