Menü

Tatort: Blutschrift

Maximiliane Schlösser, eine wohlhabende und leidenschaftliche Sammlerin antiquarischer Bücher, wird in ihrer Villa tot aufgefunden. Sie scheint durch den Schnitt eines Dolches verblutet zu sein. Die Hauptkommissare Ehrlicher und Kain finden bei ihr ein von Blut durchtränktes Papier. Die Kriminaltechnik kann darauf ein Foto der verschollenen „Blutschrift“ kenntlich machen.

Bei dem Motiv für die Tat scheint es sich um einen Raubmord zu handeln. Für die Kommissare heißt das: Wer im Besitz der „Blutschrift" ist, ist der Mörder. Professor Berg, Chefbibliothekar der Deutschen Bücherei, erklärt, dass dieses alte und äußerst wertvolle Buch schon immer Tod und Verderben über seinen Besitzer gebracht haben soll. Ehrlicher und Kain ermitteln in einem Milieu, in dem die Lektüre eines Buches nicht nur Weisheit verspricht, sondern zum gefährlichen Spiel mit dem Leben wird – auch für die Kommissare.


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

MDR

Stab und Besetzung

ProduzentJan Kruse
AutorHolger Jancke
RegieHajo Gies
ProduktionsleitungUwe Kraft
HerstellungsleitungSven Sund
KameraThomas Etzold
RedaktionSven Döbler, MDR
DarstellerPeter Sodann, Bernd Michael Lade, Gert Baltus, Hans-Werner Meyer, Karin Gregorek, Julian Weigend, Bernadette Heerwagen, Mina Tander, Doris Kunstmann
Produktionszeit 02.11.2005 - 02.12.2005
Länge90 Minuten
DrehortLeipzig und Umgebung
Pressekontakt

Steffi Theuring

Tel. 0345 / 209 10 40

Zurück