Menü

Tatort: Mauerblümchen

Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke) werden mit den Auswüchsen des modernen Arbeitsmarktes konfrontiert. Zeitarbeit und illegale Beschäftigung scheinen zum Missbrauch von Menschen aufzufordern. Zum Inhalt: Der junge Amtsleiter Armin Lohmann (Peter Atanassow) wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Der erste Verdacht fällt auf seine Ehefrau Katrin (Sophie von Kessel). Die Hauptkommissare Saalfeld und Keppler finden blutige Fußspuren am Tatort, die auf die Anwesenheit einer fremden Frau in der Tatnacht hinweisen. Hat Katrin ihren Mann aus Eifersucht getötet, weil dieser seine Geliebte mit nach Hause brachte? War die Unbekannte Zeugin dieses Mordes? Oder war sie selbst die Täterin?

 

Auch der Leipziger Bauunternehmer Stefan Rose (Arved Birnbaum), mit dem sich Lohmann noch am Abend zuvor traf, hätte ein Motiv gehabt – machte er den Amtsleiter doch für einen Baustopp verantwortlich, der seine Firma in Bedrängnis gebracht hat. Wollte Rose Lohmanns politisches Ende beschleunigen? Oder versuchte er, ihn mit einer Prostituierten zu bestechen? Ging bei diesem Bestechungsversuch vielleicht etwas schief? Dieser Verdacht drängt sich auf, als wenig später die Leiche der jungen Tschechin Alena Buranek gefunden wird, die an den Folgen einer Misshandlung starb. Offiziell war sie als Leiharbeiterin bei dem Zeitarbeitsunternehmen „Rapid“ angestellt und arbeitete im „Hotel Elster“ als Zimmermädchen. Ulrike Horn (Cornelia Lippert), Inhaberin der Firma, behauptet, von Alenas „Nebentätigkeit“ als Prostituierte nichts gewusst zu haben.


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

MDR

Stab und Besetzung

ProduzentJan Kruse
AutorSimone Schneider
RegieJohannes Fabrick
KameraMatthias Tschiedel
RedaktionSven Döbler
DarstellerSimone Thomalla, Martin Wuttke, Peter Atanassow, Sophie von Kessel Arved Birnbaum, Cornelia Lippert, Helmut Zierl, Steffi Kühnert, Maxim Mehmet, Kai Schumann u.a.
Produktionszeit 16.09.2008 - 15.10.2008
DrehortLeipzig und Umgebung
Pressekontakt

ts-press, Steffi Theuring

0345/209 10 40

Zurück