Menü

Tatort: Schwarzer Afghane

Hauptkommissar Andreas Keppler wird von seiner Kollegin Eva Saalfeld auf direktem Weg zu einem rätselhaften Tatort gerufen. Auf einer Wiese im Leipziger Auenwald ist in den frühen Morgenstunden ein junger Afghane verbrannt. Die Kommissare entnehmen den Ausweispapieren, dass es sich um Arian Bakhtari handelt, der Hochfrquenzphysik an der Universität Leipzig studierte. Als sie erfahren, dass ganz in der Nähe ein Brand die Halle eines Deutsch-Afgahnischen Freundschaftsvereins zerstört hat, nehmen sie auch dort die Ermittlungen auf.

 Die Kommissare finden heraus, dass der Tote noch vor kurzem für den Vermieter der Halle den Spediteur Norbert Müller, gearbeitet hat. Er wurde aber entlassen, weil er sich an der Ladung, die Müller über den Leipziger Flughafen an deutsche Einrichtungen in Afghanistan transportiert, zu schaffen machte. Die Kommissare fragen sich, ob Arian die Halle angezündet hat, um sich an Müller zu rächen und sich dabei versehentlich selbst tötete.


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

ARD / MDR

Stab und Besetzung

ProduzentJan Kruse
AutorHolger Jancke
RegieThomas Jahn
ProduktionsleitungUlrike Zirzow
HerstellungsleitungMichael Schmidt
KameraThomas Jahn
TonRalf Herrmann
SchnittBernd Schriever
SzenenbildnerHenning Jördens
RedaktionSven Döbler (MDR)
DarstellerSimone Thomalla, Martin Wuttke, Maxim Mehmet,Sylvester Groth, Anatole Taubman, Haley Louise Jones, Ilknur Boyraz, Ramin Yazdani, Margrit Sartorius, Kostja Ullmann, Laura Lippmann, Fritz Roth u.a.
Produktionszeit 26.06.2012 - 24.07.2012
Länge88:30
DrehortLeipzig und Umgebung
Pressekontakt

TS Press, Steffi Theuring

0345-2091040

ts-press.halle@t-online.de

Zurück