Menü

Tatort: Quartett in Leipzig

Mitten in Leipzig wird Dr. Maik Frei tot aufgefunden. Der "Alte Herr" der Burschenschaft Votania wurde hinterrücks erschlagen. Während die Leipziger Hauptkommissare Ehrlicher und Kain mit den Untersuchungen am Tatort beginnen, übernehmen auch die Kölner Hauptkommissare Ballauf und Schenk einen Mordfall im Burschenschaftsmilieu: Der Tote Dr. Karl Kuhn, ebenfalls Mitglied der Votania, wurde am Kölner Hauptbahnhof im Intercity aus Leipzig vergiftet aufgefunden. Schnell stellt sich heraus, daß die beiden Toten kurz vor ihrem Ableben über ihre Mobiltelefone miteinander gesprochen haben. So kommen auch die beiden Kommissar-Duos zum ersten Mal in Kontakt. Rasch ist man sich einig: Jeder bleibt in seinem Revier. Als Ballauf jedoch erfährt, daß Karl Kuhn Leipzig für einen geheimnisvollen Besuch bei seinem Bruder in Köln verließ, überzeugt er seinen Kollegen Schenk, in der sächsischen Messemetropole inkognito zu ermitteln.

Alle Spuren führen in das dortige Burschenschaftshaus der Votania, wo Ehrlicher und Kain bereits mit ihren Nachforschungen begonnen haben. Die beiden sind wenig begeistert vom Überraschungsbesuch aus Köln. Doch schließlich ziehen alle an einem Strang. Aus zwei Kommissar-Duos wird ein Quartett.


Produziert von

Saxonia Media, Colonia Media

Produziert für

MDR/WDR

Stab und Besetzung

ProduzentJan Kruse, Sonja Goslicki
AutorHans-Werner Honert, Fred Breinersdorfer, Wolfgang Panzer
RegieKaspar Heidelbach
ProduktionsleitungUwe Kraft, Claudia Voss
HerstellungsleitungGünter Fenner, Frank Döhmann
KameraDaniel Koppelkamm
TonPeter Schmidt
SchnittHedy Altschiller
SzenenbildnerErik Rüffler
RedaktionSven Döbler (MDR), Helga Poche (WDR)
DarstellerPeter Sodann, Bernd Michael Lade, Klaus J. Behrendt, Dietmar Bär, Vadim Glowna, Annekatrin Bürger, Matthias Koeberlin, Fabian Busch, Theresa Hübchen u.
Produktionszeit 13.06.2000 - 14.07.2000
Erstausstrahlung26.11.2000 (9,92 Mio./ 26,9% MA)
Länge90 Minuten
DrehortLeipzig, Köln
Pressekontakt

Steffi Theuring

0345 / 209 10 40

Zurück