Menü

In aller Freundschaft

Zum Ende der 18. Staffel übergibt Sarah Marquardt die Klinikleitung an Dr. Roland Heilmann und kehrt selbst an ihren ehemaligen Posten als Verwaltungschefin zurück. Während Roland endlich die Leitung antritt, überrascht Sarah ihn dadurch, dass sie überhaupt kein Problem damit zu haben scheint, unter Rolands Führung zu arbeiten. Natürlich ahnt Roland, dass sie sich in Wahrheit weiter als Chefin der Sachsenklinik sieht und so haben Roland und Sarah einige Konflikte und Hindernisse zu bewältigen. Der erste Konflikt entsteht, als Roland Dr. Kathrin Globisch zur neuen Chefärztin beruft. Natürlich hatte Dr. Martin Stein angenommen, er würde Rolands Nachfolge antreten. Als Roland die Anzahl der Betten in der Gefäßchirurgie kürzt, fühlt Martin sich erneut gedemütigt und sucht Bestätigung außerhalb der Sachsenklinik. Die Freundschaft zwischen Roland und Martin steht erneut auf dem Prüfstand, als Kathrin Globisch plötzlich mit einem Herzinfarkt zusammenbricht. Weil der Pfleger Hans-Peter Brenner endlich Arzt im praktischen Jahr wird, begrüßt das Pflegerteam seine Nachfolgerin Ulrike Stolze. Endlich kann Brenner sich ohne schlechtes Gewissen seinen neuen Aufgaben widmen. Was nicht einfach ist, denn natürlich sehen die Kollegen in ihm ganz automatisch den Pfleger und nicht den Arzt in spe. Lange muss Hans-Peter Brenner um Anerkennung kämpfen. Auch die Pflegedienstleiterin Arzu tritt in ein neues Leben. Brentano bekommt ein sehr vielversprechendes Angebot aus dem Ausland, das nur Vorteile zu bringen scheint: Mehr Zeit für die Familie bei besserer Bezahlung. Völlig unerwartet wird Brentano und Arzu dann allerdings ein dicker Knüppel zwischen die Beine geworfen. Als Lea Peters‘ Vater auftaucht, erkennen ihre Kollegen sie kaum wieder – die kühle Ärztin zeigt erstmals eine weiche Seite. Doch dann muss sie damit klarkommen, dass ihr Vater schwer krank ist. 


Produziert von

Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft mbH

Produziert für

MDR und ARD/Degeto

Stab und Besetzung

ProduzentSven Miehe
AutorChefdramaturgie: Inka Fromme | Dramaturgie: Undine Kunath, Marius Janz, Dirk Carow | Autoren: Andreas Püschel, Lars Morgenroth, Martina Müller, Thomas Frydetzki, Stephan Wuschansky, Klaus Jochmann, Jochen S. Franken u.a.
RegieHeidi Kranz, Mathias Luther, Frank Gotthardy, Verena S. Freytag, Hans Werner, John Delbridge, Frauke Thieleke, Peter Wekwerth, David Carreras u.a.
ProduktionsleitungUlrike Zirzow, Jens Laukner
HerstellungsleitungPetra Mirus
KameraBernhard Wagner, M. Ferdinand, Christoph Poppke, Kai Uwe Schulenburg u.a.
TonUwe Keilmann, Alexander Schindler, Albrecht Harms, u.a.
SchnittHaike Brauer, Susann Wetterich, Philipp Schmidt, Esther Weinert u.a.
SzenenbildnerReinhard Glöde, Anna Kaiser, Thomas Knappe u.a.
RedaktionFranka Bauer, Jana Brandt (Gesamtleitung)
DarstellerThomas Rühmann, Andrea Kathrin Loewig, Bernhard Bettermann, Dieter Bellmann, Hendrikje Fitz, Ursula Karusseit, Rolf Becker, Alexa Maria Surholt, Udo Schenk, Arzu Bazman, Thomas Koch, Anja Nejarri, Roy Peter Link, Michael Trischan, Sarah Tkotsch, Jascha Rust u..a.
Produktionszeit 23.09.2015 - 04.08.2016
Länge42 x 43,5'
DrehortLeipzig und Umgebung
Pressekontakt

Plan A Kommunikation und Maketing für Medien Antje Pohle

media city leipzig

Altenburger Straße 5

04275 Leipzig

Fon. 0341 5831225

Mobil 0160 91066484

Mail. antje.pohle@plan-a-kommunikation.de

 

Zurück