Menü

Venus im vierten Haus am 25.3.2018 um 20.15 Uhr

Adele Neuhauser und Walter Sittler brillieren im ZDF-Herzkino

Fachbuchlektorin Gitti (Adele Neuhauser) will nichts mehr mit ihrem Ex-Mann Robert (Walter Sittler) zu tun haben. Dass Robert den Verlag leitet, bei dem sie angestellt ist, kümmert Gitti nicht weiter. Sie spricht nur mit ihm, wenn es sich so gar nicht vermeiden lässt. Auch Gittis Verhältnis zum gemeinsamen Sohn Jonas (Johannes Zirner) leidet, weil sie sich strikt weigert, zu der von Vater und Sohn geplanten Doppelhochzeit zu kommen. In ihrer Ratlosigkeit engagieren Robert und Jonas den Mediator Dr. Bechtelle (Jean-Yves Berteloot). Doch auch er kann nicht verhindern, dass die Familiensituation eskaliert.

Dann verabschieden sich auch noch ihre beste Freundinnen Pia (Karin Thaler) und Ulrike (Johanna Bittenbinder), mit denen Gitti die vergangenen Jahre in einer verschworenen Single-Gemeinschaft verbracht hat, aus ihrem Leben. Und das ausgerechnet, weil sie sich bis über beide Ohren verliebt haben. Nun ist Gitti gezwungen, einen ehrlichen Blick auf ihr Dasein in der Komfortzone der Ängstlichen zu werfen: Keine Risiken. Keine Gefühle. Keine Familie. Dafür aber Asthma – und das wahrscheinlich psychosomatisch. So kann es nicht weitergehen! 

Angefeuert von einer günstigen Sternenkonstellation beschließt die verzweifelte Gitti, an einem "Wildnis-Survival-Extrem-Camp" teilzunehmen. Damit überrascht sie alle – und am allermeisten sich selbst. Das nicht ungefährliche Abenteuer mit Gregor (Michael Roll), Jochen (Stephan Zinner), Saskia (Michelle Monballijn) und Nick (Felix Hellmann) verändert Gitti und wappnet sie für jenes Survival-Camp, das sich Leben nennt. Vielleicht steht Gittis Venus ja nicht umsonst im vierten Haus …