Menü

"Papa hat keinen Plan" - Endlich Freitag im Ersten

Ausstrahlung am 12. April, 2019, 20:15 Uhr: ARD-Degeto-Familienkomödie mit Lucas Gregorowicz und Bianca Nawrath auf ereignisreicher Vater-Tochter-Italienreise

Ein ungeplanter Kurztrip an die traumhafte Italienküste im Cilento führt zu einer Wendung im angespannten Vater-Tochter-Verhältnis: Lucas Gregorowicz spielt in der Familienkomödie "Papa hat keinen Plan" den charmanten Klavierbauer Jan, der als Vater allerdings ein Totalausfall ist - zumindest nach Ansicht seiner pubertären Tochter Mia, gespielt von Newcomerin Bianca Nawrath. Tatsächlich hat Jan nach der Scheidung von seiner großen Liebe Serafina (Clelia Sarto) diesen Part in seinem Leben stark vernachlässigt. Und auch sonst zeichnet er sich nicht gerade durch Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein aus. Als ihm seine derzeitige Lebensgefährtin Stefanie (Johanna Christine Gehlen) zu eng auf die Pelle rückt, reagiert Jan souverän wie immer - er nimmt Reißaus. Das heißt in diesem Fall: Er schiebt einen Auftrag vor und transportiert ein restauriertes Piano höchstpersönlich nach Italien. Mit an Bord ist überraschend - seine Tochter. Die möchte akut unbedingt weg von Mama und deren angeblich "perfektem" Zukünftigen Einar (Tim Bergmann). Dafür nimmt Mia auch einen Kurztrip nach Italien mit ihrem Vater in Kauf. Jan wiederum möchte die unverhofft geschenkten Tage mit Mia nutzen, um ein guter Vater zu werden. Dass ihm die Übung fehlt, rächt sich jedoch schon bald. Aber dieses Mal gibt Jan nicht auf.

Neben Lucas Gregorowicz, Bianca Nawrath, Clelia Sarto und Tim Bergmann sind in weiteren Rollen Johanna Christine Gehlen, Fanny Stavjanik, Jacopo Carta, Bettina Giovanni, Traute Hoess, Holger Kunkel und viele andere zu sehen.

"Papa hat keinen Plan" ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktion im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Produzenten sind Rita Serra-Roll und Sven Sund. Das Drehbuch stammt von Marek Helsner nach Motiven des Romans "Wenn nicht, dann jetzt" von Edgar Rai. Regie führte Matthias Steurer. Die Redaktion liegt bei Diane Wurzschmitt (ARD Degeto).